image_pdfimage_print

Heute gibt es eine leckere Quiche Lorraine …
Die Quiche Lorraine, ein leckerer Klassiker, ist schnell zubereitet, ruckizucki im Ofen und, gerade wenn mal nicht ganz so viel Zeit zum Kochen ist, auch super für den nächsten Tag vorzubereiten. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält die Quiche Lorraine mehrere Tage (wenn sie es überhaupt schafft so lange zu überleben 😄) und schmeckt warm aber auch kalt immer wieder lecker.
Für eine klassische Quiche Lorraine wird oft ausschließlich roher Schinken verwendet, wir sind mögen aber auch gerne gekochten Schinken und deshalb mische ich einfach beide Sorten miteinander.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten:

180g kalte Butter
320g Mehl
1 gestrichenen TL Salz
1 Ei (M)
150g rohen Schinken
150g gekochten Schinken
1 Bund Lauchzwiebeln
200ml Sahne
180ml Milch
4 Eier (M)
150g Bergkäse
150g jungen Gouda
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
1/2 TL Muskatnuss
1 TL Thymian
1EL Butter

Außerdem wird benötigt:

26 oder 28cm Quiche- oder Tarteform*, alt. Springform
Blindbackkugeln oder trockene Hülsenfrüchte (Bohnen oder Erbsen)
etwas Butter und Mehl für die Form
1 Boden Backpapier

Zubereitung der Quiche Lorraine:

Zunächst wird der Mürbeteig zubereitet. Dazu wird die kalte Butter in kleine Würfel geschnitten und mit Mehl, Salz und Ei vermengt, bis sich alles gleichmäßig und gut verbunden hat. Eingepackt muss der Mürbeteig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

In der Zwischenzeit beide Schinkensorten fein würfeln, Lauchzwiebeln putzen und in 0,5cm dicke Ringe schneiden, Käse reiben. Für den Guß Sahne, Milch, 4 Eier und Gewürze in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen verquirlen.

Eine 26 bis 28cm Quiche- oder Tortenform* ausbuttern und mit etwas Mehl bestäuben. Backofen auf 200° O/U Hitze oder 180° Umluft vorheizen.
Den gekühlten Teig auf etwas Mehl so groß ausrollen, dass er den Boden als auch den Rand der Form bedeckt. Die Form mit dem Teig auskleiden und die überstehenden Reste abschneiden. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen, eine Lage Backpapier darauf legen und Blindbackkugeln, alternativ trockene Hülsenfrüchte einfüllen. Den Boden 15 Minuten vorbacken.

Mit Hilfe des Backpapiers die Blindbackkugeln entfernen. Backofenhitze auf 180° O/U Hitze oder 160° Umluft reduzieren. Schinkenwürfel, Lauchzwiegelringe und geriebenen Käse gleichmässig auf dem vorgebackenen Boden verteilen und mit dem Guß auffüllen. Butter in Flocken auf der Oberfläche verteilen und die Quiche 45 Minuten fertig backen.

Guten Appetit!

* Amazon und andere Affiliate Links sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet und dienen dazu, wenn ihr durch mich ein Produkt bestellt, mich mit einem kleinen Honorar zu beteiligen. Ich verlinke euch die Produkte, da ich voll und ganz dahinter stehe und diese auch selbst verwende. Für Euch entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten oder Mehraufwand.

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop